TSE - KassenSichV

Als Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) wird ein Sicherheitsmodul in elektronischen Registrierkassen bezeichnet, das der lückenlosen und unveränderbaren Aufzeichnung aller Kassenvorgänge dient. Der Begriff stammt aus der deutschen Kassensicherungsverordnung (KassenSichV), welche ab 1. Januar 2020 die vollständige, unveränderte und manipulationssichere Speicherung von Geschäftsvorfällen und einiger weiterer Vorgänge verlangt. Mehr Informationen unter https://de.wikipedia.org/wiki/Technische_Sicherheitseinrichtung.

Seit dem 1. April 2021 ist die letzte Schonfrist vorbei und jede Kasse muss über eine TSE verfügen.

TSE bestellen & aktivieren

Dazu finden Sie ab sofort in Ihrer ETRON onRetail Verwaltungsoberfläche den Menüpunkt TSE-Bestellung. Dort können alle notwendigen Angaben vorgenommen werden, um die gesetzlich erforderliche Technischen Sicherungseinrichtung (TSE) termingerecht bis 1. April in Betrieb zu nehmen.

Klicken Sie in der Verwaltungsoberfläche oben im Menü auf Kasse und anschließend auf TSE Bestellung.

Geben Sie nun Ihre Firmendaten, die Kontaktperson, mindesten eine Identifikationsnummer Ihres Unternehmens ein und wählen Sie die Anzahl der Kassenplätze aus, für die eine Cloud-TSE aufgeschaltet werden soll.

Bitte achten Sie besonders auf die Richtigkeit der eingegebenen Daten! Die Haftung für falsch eingegebene Informationen und dadurch entstehende Schäden liegt bei Ihnen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater oder Ihre Steuerberaterin.

Nachdem Sie alle erforderlichen Daten eingetragen und gewissenhaft kontrolliert haben, klicken Sie auf Bestellen. Im Anschluss erfolgt das Onboarding und am nächsten Tag wird die TSE für die gewählten Kassen aktiv sein.

Die Verrechnung der TSE erfolgt pro Kassenplatz ab dem Zeitpunkt der Aktivierung , aktuell EUR 99,- netto je Kasse und pro Jahr.